Kletterhallentreffen Darmstadt

Immer wieder ein wunderbarer Ort für Austausch: das Kletterhallentreffen in Darmstadt.

Outside aktiv trifft alte Bekannte: den Klettergarten Duisburg, die Kletterhallen Hamburg und Chemnitz und viele Kontakte von der Outdoor in Friedrichshafen.
Wir planen neue Projekte, es sind Kletterhallen im Kommen, die vielleicht ein neues Zuhause für rockmoves werden, der Kletterpark Duisburg wird noch vor dem Sommer Ziel für die, die mit uns Klettergartenerfahrung sammeln wollen und in der Chemnitzer Kletterhalle versuchen wir, den Riss mit Hilfe der neuen Eckgriffe, die es nur bei rockmoves gibt, kletterbar zu machen.

Und für euch zum Verschenkenund Erinnern: memory stones… ein neues Projekt, über das ihr demnächst mehr erfahren werdet. Offensichtlich tun längere Autofahrten mit Klettergriffen im Auto der Kreativität gut:))

 

Beat Kammerlander meets rockmoves

Gelegenheit, einen der ganz Großen in der Kletterszene zu treffen: Beat Kammelerlander. Der DAV Kleve feiert 10jähriges Vereinsjubiläum und verwöhnt seine Mitglieder mit dem Vortrag “Leben in der Senkrechten” und am nächsten Tag mit einem Kletterworkshop für einige wenige Sektionsmitglieder im Kletterpark Duisburg.

Mit dabei: rockmoves Klettergriffe, weil Duisburg eine der Kletteranlagen ist, die mittlerweile zahlreiche rockmoves-Routen geschraubt hat und damit mehr als glücklich ist. Ein Griffset heißt sogar nach einer der bekanntesten Begehungen Beat Kammerlanders: Prinzip Hoffnung. Wer das Video noch nicht gesehen hat, sollte es unbedingt nach dem Lesen des Beitrages nachholen:)

Uwe trifft Beat nach dem Vortrag und am nächsten Tag beim Workshop. Begeisternd: die Philosophie des Kletterns kommt bekannt vor… beide denken fast gleich, die Art, Kletterer zu coachen erinnert an die eigenen Worte hier in der Löhmaer Schweiz. Wenn ein erfahrener Kletterer mit einem Erfolg wie Beat Kammerlander die Sicht der Dinge teilt, ist das nicht nur menschlich berührend, sondern bestärkt auf einem Weg, den die meisten Kletterhallen nicht zu gehen wagen. Wir werden also weiter das zu vermitteln versuchen, was zwischen den Zeilen des Kletterns steht, versuchen, euch das Gefühl erleben zu lassen, was euch nie mehr loslassen wird, wenn ihr es einmal hattet, wenn euer Körper allen physikalischen Gesetzen zu trotzen scheint und ihr mental ausgelaugt aus einer Route kommt, euch aber wie neugeboren fühlt und immer wieder unterschreiben, dass es ganz einfach das Klettern ist, das euch vorwärts bringt… kein Training an Hanteln, Trainingsboards oder anderen Geräten, die eher ins Fitnessstudio gehören, aber ganz gewiss nicht an den Felsen oder die Kletterwand.

Insofern unvergessliche Momente, nicht nur für Uwe, auch für die Workshopteilnehmer, die zum Teil das erste Mal an einer Wand standen. Beat Kammerlander als Sicherer zu haben ist schon ein Erlebnis für sich…

Beat selbst kletterte die eigens für ihn geschraubte rockmoves-Route 3Beat und gab mit 99,9% die Bestnote für unsere Klettergriffe, weil mehr für eine Naturkopie einfach nicht zu machen ist. (Lektion: Fingerleisten… siehe Galerie)

Und rockmoves? Ein rockmove Klettergriff wird hoffentlich dazu beitragen, Beats aktuelles Kletterprojekt zu lösen… eine neue Route will erarbeitet sein und vielleicht können rockmoves das Thema Entfernung bis zum Felsprojekt lösen, indem der Fels einfach zu Beat nach Hause kommt:)

Outdoor Friedrichshafen 2015

Die Outdoor 2015 in Friedrichshafen ist Geschichte.

rockmoves Klettergriffe konnten wieder einmal überzeugen, es zeigt sich, dass besonders die Neuentwicklungen interessiert aufgenommen werden (Klebegriffe, Rissplatten) und man das Produkt  beobachtet… Würde uns vielleicht auch so gehen, wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, das durchaus als sicherheitsrelevant zu bezeichnen ist und den Ruf einer Kletterhalle in die eine oder auch gut andere Richtung lenken kann…

Also auf ein Neues, Gespräche mit unseren Kunden haben schon das Produkt für 2016 gebracht, es folgen Wochen in der Werkstatt und Tests in der Kletterhalle Löhmaer Sxhweiz… Die Fotos zeigen, warum man auch darüber hinaus immer wieder gern auf der Messe zu Gast ist. Wir freuen uns auf 2016:)

…ein kunterbunter Rückblick:

rockmoves outdoor. Klebegriffe

Für den reinen Außeneinsatz gedacht sind die neuen, einklebbaren und damit diebstahlsicheren rockmoves Klettergriffe.

Sie haben im Unterschied zu herkömmlichen Griffen kein Schraubenloch, sondern werden fest in den Untergrund eingeklebt. Dafür sind sie von hinten vorgebohrt, werden auf Wunsch auch bereits mit eingeklebter Gewindestange geliefert.
Durch das Einkleben der Griffe mittels Gewindestange und Ausgleich von Unebenheiten und Überständen zwischen Trägerobjekt und Klettergriff durch Montagemörtel wird jeder Griff nahtlos und diebstahlsicher montiert.

Nicht nur die Optik überzeugt, weil Klettergriff und Trägerobjekt miteinander verschmelzen, sondern auch die Tatsache, dass Diebstahl unmöglich ist sowie die Wartung des Kletterobjekts aufs Minimalste beeschränkt wird, weil sich keine Schraube lockern kann.

Perfektes Einsatzgebiet: die zahlreichen Außenkletteranlagen im städtischen Bereich, Kletterfelsen in Schulen oder Rehaeinrichtungen u.v.m.

Fast alle der unter rockmoves.de angebotenen Griffsets eignen sich für diese Modifikation und werden von uns nach Bestellung je nach Projekt angeboten und gefertigt. Auch dieses Produkt ist auf der Outdoor 2015 in Friedrichshafen das erste Mal zu sehen.

Übungsboard

…mit auf der Outdoor 2015 in Friedrichshafen: das Übungsboard von outside aktiv.
Was es anders als andere Übungsboards macht, ist die flexible Ausstattung mit Griffen oder Strukturplatten und damit Anpassung an das jeweilig gewünschte Übungslevel. 9 Schraubmöglichkeiten stehen zur Verfügung, das Board entspricht einem herkömmlichen Kletterpanel und wird mittels der 4 Befestigungslöcher dort montiert, wo man es haben will….
Ab August für Händler erhältlich bei outside aktiv über die Website www.rockmoves.de, auch bereits als Set mit rockmoves Klettergriffen.
übungsboard

Weltsichten, Diafestival Bad Blankenburg 2015

Schön wars mal wieder im Begleitprogramm zum Diafestival… 3 Tage Outdoor drin und draussen, immer in Bewegung und Zeit und Muße für die eine oder andere Stunde Austausch mit all denen, die in Bad Blankenburg das Diafestival ausserhalb der Vorträge bunt gemacht haben. Es gab natürlich einiges zu klettern… Altersfreigabe ohne Grenzen nach oben (nach unten schon eher…), was auch die Fotos zeigen. In Froschposition ging, egal in welcher Route, wenig, dafür gab es Anspruchsvolles, auch für die, die von der Körperlänge her die Kletterwand theoretisch mit 3 Zügen hätte schaffen können.

Wir freuen uns, von euch zu hören, ihr, mit denen wir großartige Gespräche hatten. Vielleicht gibt es das eine oder andere Familienkletterwochenende, treffen wir uns zum Kletterkurs oder wird der seit Jahren liegende Klettergurt nun doch nicht verkauft, sondern kommt noch einmal zum Einsatz in Löhma? :)) Wer die rockmoves lieben gelernt hat, ist herzlich willkommen…Nass oder wackelig wurde es übrigens (wenn man wollte) bei Abenteuer in Thüringen und in den Kanus von den Outdoor Vagabunden…:) Die Fotos sprechen für sich:))

Zeit für rockmoves in Plothen

Die Kletterwand in Plothen ist neu bestückt…

Ab sofort können Schulklassen, Teamtrainings und Familien die Kletterwand (auch mietbar) mit rockmoves klettern. Wir haben 4 neue Routen in verschiedenen Schwierigkeiten geschraubt, die sich bereits bei den ersten Veranstaltungen als sehr spannend erwiesen haben. Die alten Griffe sind ab und werden auch nicht wieder neu geschraubt. Die ersten Kletterer an den neuen Routen empfanden die erweiterten Möglichkeiten, die rockmoves beim Klettern geben, als sehr angenehm.

 

(Danke an Wasserwanderer  Marc Schoepke, der das wasserwandern kurz unterbrochen hat, für die wunderbaren Fotos:)))

 

outdoor 2014, Friedrichshafen

outdoor2014

 

Es ist wieder soweit… outside aktiv ist mit den rockmoves wieder dabei auf Deutschlands größter Outdoormesse in Friedrichshafen.

Nachdem im letzten Jahr die neuen Klettergriffe rockmoves das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, haben wir auch in diesem Jahr wieder Neues dabei, ein weiteres ungewöhnliches Stück Natur für die Kletterwand. Genaues hier kurz vor der Eröffnung der outdoor im Juli.

outside aktiv auf dem Diafestival “Weltsichten” Bad Blankenburg

Die Welt der rockmoves bereicherte 3 Tage lang neben einer Seilrutsche über die Schwarza (inkl. Rückstransport per Schlauchboot von Abenteuer in Thüringen) und den rockmoves Baumklettergriffen das Diafestival in Bad Blankenburg. Ob 6 oder 70 Jahre alt… Kletterer jeden Alters rockten die rockmoves, auch beim Nachtklettern am Samstag. Dort gab es, von den Trainern von Abenteuer in Thüringen betreut,  éinen mit rockmoves Baumklettergriffen bestückten Baum zu erklimmen.

Wir freuen uns über die Resonanz und auf die Kletterfreudigen, die Lust aufs Kletternlernen bekommen haben und demnächst in der Kletterhalle Löhmaer Schweiz den Kletterführerschein in Angriff nehmen.

Wirklich bemerkenswerte Videos findet ihr hier:
1. ein Bergsteiger der alten Schule (70), der glücklich war, den Felsen drinnen zu finden >>hier zu sehen
2. einer, der unter höchster Konzentration und Körperspannung klettert und mit rockmoves seinem Können noch einmal eins draufsetzen kann… zu beachten: die Griffnutzung aus allen Richtungen, ohne die manch nächster Griff nicht erreichbar gewesen wäre (es werden bewusst Griffe ausgelassen) >>hier zu sehen
3. und die Veranstalter besteigen die Bad Blankenburger Nordwand >>hier zu sehen

rockmoves Klettergriffe im OnSide Chemnitz

Seit gestern haben ca. 100 rockmoves Klettergriffe in der OnSide Kletterhalle Chemnitz ein neues Zuhause gefunden… eben geschraubt sind sie auch gleich mehrfach getestet worden. Wie erwartet polarisiert die neue (alte) Art zu klettern. Wer das Draußen-Gefühl nicht kennt oder Vorlieben für händefüllende Griffe hat, hat tatsächlich mit den rockmoves ein Aha-Erlebnis der ganz eigenen Art. Wem allerdings gutes Stehen und schöne Bewegungen nicht fremd sind, der wird mit den rockmoves seine reine Freude haben, weil sie 1000 Möglichkeiten zulassen und selbst für unerfahrene Kletterer anspruchsvolle Routen möglich werden.

Begonnen hat alles in Friedrichshafen, als die beiden Geschäftsführer des OnSide Steffen Voigt und Steffen Oehme am Messestand von rockmoves ihr Herz an die “Klettersteine” verloren haben und sie als eine der ersten orderten. Und so geschah es: Steffen schraubte seine Strukturwände leer und ein paar Stunden später kletterte der Leistungskurs des OnSide zum Test die neuen Routen, wovon eine dann gleich den namen aus dem Motto des Tages “Genussklettern” bekam. Nun findet man fast perfektes Felsfeeling an den beiden Strukturwänden des OnSide, kann sich aktuell an Routen zwischen 4 und 7 versuchen.

Paul, Trainer und Schrauber vom OnSide, kletterte mit einem Riesenspaß die schwerste der Routen und ist begeistert, Daniel musste die noch unfertige “no chalk” testen und ist damit nicht unwesentlich daran beteiligt, dass man in dieser Route trotz recht niedriger Bewertung recht vielfältige Kletterei finden kann.

Froh darüber, dass die rockmoves ein so passenden Ort gefunden haben und gespannt darauf, wie die neuen Routen in Chemnitz angenommen werden, entstehen bereits die nächsten Sets. Es hat sich gelohnt, dass beim unsem  Dolomitenabenteuer die Rucksäcke so schwer geworden sind (danke auch noch einmal an Giesela und Peter fürs Schleppen!), denn mittlerweile ist das erste Dolomiten-Set im rockmovesShop zu finden: Marmolata. Wie hoch hinaus es damit geht, kann man hier gottseidank selbst bestimmen.

 

Friedrichshafen, Tag1

Voller Spannung aus dem Zelt gestiegen, bei Sonnenschein den Bodensee begrüßt und dann direkt neben Relags, Kong oder Fällräven auf mit einem eigenen Stand auf der Outdoor stehen… was will man mehr.

Spannende Gespräche und es wird denkbar, dass rockmoves an Brückenprfeilern, in Boulderhallen oder Ladengeschäften als Wand auftauchen. "Endlich mal was Gscheites", "100 Punkte" und schon schön"… genügen als Reaktionen am ersten Tag und machen uns mehr als glücklich. Mal sehen, was Tag 2 bringt…

“rockmoves” nun endlich auch draußen!

Die rockmoves Klettergriffe haben ihre Feuertaufe bestanden und die ersten Griffe der Naturversion sind in Ronneburg am Kletterturm geschraubt… ein Stück scheinbare Natur am Beton…aber immerhin draußen und dank der Steinstrukturen mit echtem Felsfeeling! Und das Baby hat einen Namen: DEFA (wer findet als erster heraus, was hinter dem Namen steckt?).

Die ersten Tester (Mit-Schrauber Christian und Testkletterer Erik) haben unseren ersten Eindruck bestätigt… Klettern einer völlig neuen Art mit Griffen, die in jeder Position neue Möglichkeiten eröffnen: eine Route – unendliche Varianten. Der Kletterturm ist an seiner noch wenig genutzten Seite um einen Schatz reicher.

Zu den Funsporttagen am Samstag und Sonntag wird die Route das erste Mal öffentlich kletterbar sein. Wir sind gespannt auf eure Eindrücke..::)

Mit etwas Glück wird noch vor dem Wochenende neben der Naturroute auch die neue Schnupperkletterroute wachsen – mit Vorteilen für alle: Schnupperkletterer müssen sich nicht gleich zu Beginn in luftige Höhen wagen und die langen Routen an der Front des Turmes sind wesentlich öfter frei für die, die sich ans Dach wagen wollen…

Klettergriffe Natur pur

Wer glaubt, Klettergriffe und Kletterhallenfeeling wären ein und dasselbe, der irrt in diesem Fall.

outside-aktiv verblüfft mit Klettergriffen, die scheinbar direkt aus der Wand gebrochen scheinen, bei denen es schwer zu glauben ist, dass sie keineswegs aus Stein sind. Klare Kanten, aalglatte Aufleger und poröse Steinstrukturen machen das Klettern mit diesen Griffen zum absoluten Erlebnis.

Zu bekommen sind die Griffe ab demnächst in verschiedenen Farben als Sets im outside-aktiv-store, allerdings nur auf Vorbestellung. Jedes Set wird individuell angefertigt und ist auch immer ein klein wenig anders… halt fast Natur.

 

An Bäumen klettern

…geht ganz einfach mit Baumklettergriffen von rockmoves, unsere mobilste und vielfältigste Kletterversion.

rockmovesBaumklettergriffe gibt es einzeln oder im Set, in 4 Größenkategorien und verschiedenen Farben.

Versehen mit Ratschenband und einer Ratsche werden sie in jeder beliebigen Höhe an ausreichend starken Bäumen befestigt und schon kann es losgehen. Die Bäume sind durch einen Gummi-Baumschutz an der Ratsche sowie einer Silikonschicht an den Klettergriffen perfekt geschützt.

Gesichert wird von oben mittels Seil in Bandschlinge und Karabiner… Kletterei der anderen Art wo immer man will.

Wie kann man rockmovesBaumklettergriffe nutzen?
* man bucht outside-aktiv und kümmert sich weder um die Montage noch Sicherung
* man weist ausreichend Kenntnisse in Montage und Sicherung nach und leiht sich die Klettergriffe bei outside-aktiv
* rockmovesBaumklettergriffe sind in Sets und einzeln im Shop von outside-aktiv zu kaufen… inklusive der Freiheit, zu klettern wann immer man will. Zusätzliches notwendiges Equipment: Seil, Karabiner und Bandschlinge, Gurte und Sicherungsgerät für Kletterer und Sicherer