Sichern mit dem Tube

Wir hatten es erst kürzlich als Frage formuliert: inwiefern ist der Tube wirklich DAS Sicherungsgerät?

Im DAV Kletterzentrum Berlin ist es das empfohlene Gerät, es sichern exterm viele dort per Tube, von DAV empfohlen per Tunneln…. Das heisst, die Sicherungshand ist IMMER unten, ABER wiird zum Nachrutschen des Seils kurz gelockert… Großes Fragezeichen und der Grund, weshalb das Kletterzentrum Nordhessen jetzt nicht mehr auf Tube setzt.

Wir lehren in unseren Kursen selbst verschiedene Sicherungsgeräte sodass jeder das Seine finden kann. Meistgenutztes Gerät danach bleibt der Smart, für uns auch jede Empfehlung wert. Nutzt man einen Tube als Sicherungsgerät, gilt bei uns, dass die Sicherungshand IMMER (ohne Tunneln o.ä.) am Bremsseil bleibt: Oberes Seil nachziehen, dann unten beidhändig umgreifen… Kein Problem, dass jederzeit eine Hand fest am Bremsseil bleibt. Gleiche Verfahrensweise beim Umgreifen am Smart, auch wenn dieser von allein zu macht, wenn er vom oberen Seil Zug bekommt. Sicherheit geht auch hier vor, es ist also immer eine Hand fix am Bremsseil.

(Den Smart empfehlen wir übrigens auch für Linkshänder… in letzter Zeit wird das häufiger thematisiert.)

Also: Beitrag lesen und ernst nehmen…  richtig angewendet ist der Tube für uns eine gute Wahl, Konzentration, Aufmerksamkeit und Erfahrung vorausgesetzt. Aber eigentlich ja nicht wirklich extra anzumerken, oder? Wer Nackenschmerzen hat, unkonzentriert ist, gedanklich noch bei der eigenen Route o.ä. sollte Kaffeepause machen…

Der ganze Artikel hier…Artikel Sicherungsgeräte

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *